2009 September
Sep 29

Ich weiß gar nicht, wo ich beginnen soll. Es sind ja nun ein paar Tage vergangen….

Fangen wir mal mit der Außendämmung an. Der “Knick” im Außenputz wurde beseitigt, der Mangel an sich (die “Wölbung”) ist aber bei genauer Betrachtung immer noch zu sehen. Wer hat jetzt Schuld? Der Außenputzer schiebt es auf den Maurer. Der Maurer wird es auf den Außenputzer schieben. Nunja, es handelt sich hierbei um einen optischen Mangel, der mich eigentlich gar nicht so gestört hat. Zum Glück hat der Bauleiter rechtzeitig interveniert, sonst wäre die ganze Sache verschlimmbessert worden.


Der Mauerkasten wurde ja bereits vor einer Woche durch einen Rohbauer maßgerecht eingesetzt. Als der Dekorputz auf der Tarrassenseite hergestellt wurde, wurde auch der Putz um den Mauerkasten herum aufgetragen. Ein leichter Übergang zwischen neuem und altem Putz kann man erkennen. Es sieht aber besser aus als wir erwartet haben. Naja, aber trotzdem bleibt es ein Mangel.


Die Fliesenarbeiten gingen ja auch weiter. Die Fußböden sind alle, bis auf einen kleinen Rest im Badezimmer, fertig. Den Boden im HAR habe ich eigenhändig gefliest. Ist fürs erste mal Fliesen auch ordentlich geworden.
Die Restarbeiten werden nach dem Einbau der Innentüren und der Treppe erledigt. Dann können auch die Wände und Böden verfugt werden. Im Badezimmer oben muss der Waschtisch und die Regale neben dem WC noch verfliest werden. Das wird noch mal eine Fummelarbeit für den Fliesenleger.


Die Badewanne wurde abermals ausgetauscht, da durch das ständige Hin- und Herstellen eine tiefer Kratzer entstanden ist :-( Sie wurde am Donnerstag abgeholt. Bis gestern wurde noch keine neue geliefert, ich hoffe, dass die morgen kommt, damit der Fliesenleger da auch weitermachen kann.

So sieht die weitere Planung aus:

- Mittwoch: Teppich kaufen, Sockelleisten HAR kleben, Tapezieren, Lieferung Geschirrspüler
- Donnerstag: Fliesenleger abholen, Beifliesarbeiten, Lieferung Backofen + Herd
- Freitag: Beifliesarbeiten
- Samstag: Verfugen

Ich habe gestern die Küchengeräte bestellt und morgen soll schon das erste geliefert werden. Ich bin ja mal gespannt, obs klappt. Leider hat unsere Dunstabzugshaube ein paar Tage Lieferzeit, da diese nicht auf Lager ist.
Einen neuen Kühlschrank wollen wir uns ja auch noch kaufen, aber da muss ich mich erst einmal genauer informieren. Mal zu MM oder fahren und gucken was es so schickes gibt.
Bis Freitag werde ich beim Küchenstudio anrufen und einen Liefertermin für die Küche absprechen. Ich will ja eigentlich warten, bis die E-Geräte da sind, damit das gleich eingebaut werden kann. Sonst müssten wir das wieder extra bezahlen.

Den Schaden, den wir durch das Abreißen und neukaufen der Fliesen hatten, wurde durch HvH beglichen. Innerhalb von knapp einer Woche war das Geld auf meinem Konto und ist schon wieder für andere Sachen draufgegangen :-/

Ansonsten hat mein Vater damit begonnen das

Kabelanschluss: Den Antrag auf Kabelanschluss habe ich vor einiger Zeit abgeschickt und noch keine Rückmeldung erhalten. Gestern habe ich bei Kabel Deutschland angerufen und mal nachgehakt. Gestern soll ein Schreiben rausgegangen sein. Heute war nichts im Briefkasten, müsste aber dann morgen in der Post sein. Bis das Kabel gelegt wird, können auch noch 14 Tage vergehen, sagte man mir am Telefon. Das ist nicht gut, die Gräben sollten nämlich endlich geschlossen werden. Einen Gehweg werden wir zwar nicht mehr pflastern können dieses Jahr, aber immer über den Graben zu hüpfen, um ins Haus zu kommen ist nicht gerade so toll. Besonders nicht beim Umzug. Aber es sind ja noch 3 Wochen bis dahin.

Umzugstermin wird der 17.10. sein. Eigentlich wollten wir ja ne Woche früher, aber das wird dann doch zu knapp.

Sep 20

Am Freitag war die Sanitärfirma vor Ort und hat die Badewannenarmatur versetzt. Am Nachmittag kamen dann nochmals die Trockenbauer und haben die Gipskartonwand wieder hergestellt.
Ich musste noch eine Reihe Fliesen von der Giebelwand entfernen und habe dann die Dichtbänder wieder eingeklebt. Mein Vater war dann gestern kurz da und hat die erste Schicht Dichtmasse aufgetragen. Die zweite Schicht werde ich heute abend oder morgen früh auftragen. Morgen gehts dann mit dem Fliesenleger weiter. Ich hoffe, dass die Fliesen dann bis Mitte übernächster Woche fertig sind.
Dann können wir das Treppenhaus tapezieren und streichen.

Sep 17

Gestern und heute haben mein Vater und ich das Haus ein bißchen “verschönert”. Im Wohnzimmer, Gäste-WC, Flur EG, Badezimmer und Flur OG haben wir bzw. mein Vater Malervlies an die Decken geklebt. Eine Küchenwand, die ich gespachtelt habe…nein, die ich versucht habe zu verspachteln haben wir auch mit Malervlies überklebt.
Heute habe ich dann die Wohnzimmerdecke vor- und gestrichen. Malervlies streichen ist echt keine dankbare Aufgabe. Für alle, die mal soetwas vorhaben. Verdünnt die Farbe beim ersten Anstrich ruhig mit etwas mehr Wasser. Wenn ihr gute Farbe nehmt, dann deckt das noch halbwegs gut und man kann auf jeden Fall besser streichen. Auf die Idee bin ich leider erst gekommen als das Wohnzimmer bereits fertig war. In der Küche habe ich 2mal mit verdünnter Farbe gestrichen. Das reicht auch, die Decke ist jetzt schon weiß.
Die Wände der Küchel, an denen die Möbel stehen, sind auch bereits fertig gestrichen. Die freihstehende Wand wird farbig. Das mache ich dann morgen oder in der nächsten Woche.

Ein kleiner Hinweis am Rande:
Kauft euch auf jeden Fall gute Farbe. Ich habe Alpinaweiß (mit der Katze) verwendet. Das ist bisher die beste Farbe, mit der ich gestrichen habe. Ich habe auch einen Eimer Alpinaweiß Volksfarbe benutzt, aber die war nicht so toll.
Auf keinen Fall 10 Euro Billigfarbe nehmen, die würde ich noch nicht einmal zum Vorstreichen nehmen. Dann lieber die gute Farbe ein wenig mit Wasser verdünnen.

In den nächsten Tagen werden dann die restlichen Malerarbeiten erledigt und Teppich bzw. Laminat gekauft.

Sep 16

Neuer Termin mit dem Bauleiter. Es ging nochmal um das Badezimmer. Nachdem nun alle Details geklärt wurden, kommen morgen oder am Freitag die Leute der Sanitär- und Trockenbaufirma. Dann wird die Badewannenarmatur versetzt und die Trockenbauwand erneuert. Das mit der schiefen Wand lässt sich leider nicht ohne weiteres beheben, so dass wir die Alternative mit den Ablagen rechts- und linksseitig der Badewanne gewählt haben.

Die angefallenen Kosten trägt HvH; der Bauleiter hat sich meine Kontodaten notiert und wir sind gespannt, ob wir den Schaden in der Höhe wie wir ihn angegeben haben, bezahlt bekommen.

Aber das war nicht der einzige Grund für den Termin. Der Außenputz an der Terrassenseite war ja fehlerhaft. Die Putzfirma war Ende letzter Woche da und hat an der Fassade rumgewerkelt. Die haben jedoch auf gut deutsch gesagt scheiße gebaut. Jetzt haben wir ca. 20cm unterhalb des Dachkasten einen “Knick” in der Fassade.


Der Bauleiter war stinksauer. So wie das aussieht, hätten die Arbeiter erkennen müssen, dass das so nie was werden kann. Es wird in der nächsten einen Vor-Ort-Termin mit dem Chef der Putzfirma geben, dann kann er sich den Mist, den seine Leute verzapft haben, selber ansehen.
Aber das sehe ich nicht so eng. Zur Not müssen sie halt die ganze Dämmung wieder abmachen und alles von neuem verputzen. Mir egal, hauptsache das Haus ist so verputzt wie es sein soll.

Wichtiger ist mir im Moment eher der Innenausbau, damit wir da endlich fertig werden.

Sep 11

Es hätte so schön weitergehen können.
Die Wände des Gäste-WC sind fertig; es fehlt nur noch der Boden und der Rahmen für den Spiegel.


Der Fliesenleger hatte damit begonnen, die Wände des Badezimmers zu fliesen und am Donnerstag sollte die Badewanne gestellt werden. Hierbei wurde festgestellt, dass
1. die Anschlüsse der Wannenarmatur an der falschen Stelle sind, da die Sanitärmenschen von einer normalen Badewanne ausgingen (Grundriss zeigte normale Badewanne), wir aber aber eine sog. Duo-Badewanne haben, bei sich der Ablauf in der Mitte befindet und

2. die Wände im Badezimmer nicht ganz im rechten Winkel zueinander stehen, was dazu führt, dass die kurze Seite (80cm) der Badewanne am Ende 2cm von der Wand absteht. Das ist deutlich über den zulässigen Toleranzen.

Das hat dazu geführt, dass die Fliesen an der Trockenbauwand wieder runter mussten.


Aber wie kann man dieses Problem wieder lösen? Der Putz ist ja nun mal dran. Zum Aufputzen der Giebelwand müssten auch dort die Fliesen wieder runter und so richtig funktionieren wird das auch nicht, da der Putz über den Estrich gehen würde. Das Versetzen der Trockenbauwand würde zwar gehen, aber dann wäre der Drempel auf der einen Seite höher als auf der anderen. Dann sieht der Übergang Drempel – Dachschräge schief aus und kann ja auch nicht “versteckt” werden. Zusammen mit dem Bauleiter haben wir nach Lösungen gesucht. Eine Lösung wäre, die Badewanne mittig auszurichten und links und rechts neben der Badewanne eine Ablage zu schaffen, die dann die Unregelmäßigkeit kaschiert. Wir hatten unser Badezimmer ohne Ablage geplant und diese Idee ist für uns nur eine Notlösung, die entsprechende entschädigt werden muss.
Wir werden uns noch einmal mit unserem Fliesenleger zusammensetzen und mal schauen, ob er noch eine andere Möglichkeit sieht